Aufrichten und Heilen

CHF 22.00

Nackt und ohne Schuhe werden wir geboren. Irgendwann, manchmal unverhofft, streifen wir unsere leibliche Hülle ab und gehen den Weg des Lebens in anderer Form weiter. Auf unserer irdischen Lebensreise präsentieren sich uns die unterschiedlichsten „Hilfsmittel“. Dienen diese unserem Weiterkommen? Auf was richten wir uns aus und wie ist unsere Wahrnehmung? Mit anschaulichen Geschichten aus der Welt des Gehens beginnt dieses Buch.

Artikelnummer: W 23 Kategorien: ,

Beschreibung

Nackt und ohne Schuhe werden wir geboren. Irgendwann, manchmal unverhofft, streifen wir unsere leibliche Hülle ab und gehen den Weg des Lebens in anderer Form weiter. Auf unserer irdischen Lebensreise präsentieren sich uns die unterschiedlichsten „Hilfsmittel“. Dienen diese unserem Weiterkommen? Auf was richten wir uns aus und wie ist unsere Wahrnehmung? Mit anschaulichen Geschichten aus der Welt des Gehens beginnt dieses Buch. Unser Lebensstil und damit verbunden unsere Umwelt haben sich in den letzten Jahrzehnten drastisch verändert, sodass wir kaum mehr wesensgerecht leben. Daraus sind Krankheiten entstanden, welche nichts anderes sind als die Übertretungen von gestern. Wir haben verlernt, im Einklang mit der Natur zu leben. In unserer technisierten Gesellschaft stehen Macht und Gewinnmaximierung weit vor dem Wohl des einzelnen Menschen und der Gemeinschaft. Wahrhaftig bewusste Menschen brauchen nicht nach Macht zu streben und erhalten mehr als das, nämlich Vollmacht. Holen wir uns unsere eigene Vollmacht zurück! Das Wunderbare daran ist: Jeder Mensch kann diese erreichen durch Erkennen, Bewusstwerden, Liebe, Hingabe und Loslassen. Heilung und Schönheit erfolgen dann von innen heraus. Heilung entsteht aus Veränderung. Unsere Freiheit besteht darin, die alten Wege zu verlassen, uns aufzurichten und Neues zu wagen. Lass Dich überraschen, was alles möglich wird, wenn nichts mehr sein muss, aber alles sein kann und darf. Wir sind die, auf die wir gewartet haben.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.166 kg
Grösse 19.9 × 14.4 cm
Autor

Martin Weingartner

ISBN

978-3-9523638-1-2