Unterwegs zum Inneren Licht

CHF 0.00

Wie würde der Mensch seinem Mitmenschen begegnen, würde er in ihm Gott erkennen? Wie wäre sein Umgang mit den Tieren, den Pflanzen und der ganzen Erde, wenn er in allem, was ist, Gottes Licht leuchten sähe? Zu welcher Liebe wäre der Mensch fähig, wenn er sich selber als eins mit dem bedingungslos Liebenden erfahren dürfte?

Artikelnummer: Me 21 Kategorien: ,

Beschreibung

Wie würde der Mensch seinem Mitmenschen begegnen, würde er in ihm Gott erkennen? Wie wäre sein Umgang mit den Tieren, den Pflanzen und der ganzen Erde, wenn er in allem, was ist, Gottes Licht leuchten sähe? Zu welcher Liebe wäre der Mensch fähig, wenn er sich selber als eins mit dem bedingungslos Liebenden erfahren dürfte? Theres Meyer Felder geht diesen Fragen nach. Sie lädt ein zu einem achtsamen Umgang mit sich selber und mit allem Sein und Leben und ermutigt die Leser, die Grenze aufzulösen, die im eigenen Denken und Glauben das Irdische von Gott, dem Schöpfer, trennt. Sorgfältig erfühlte Texte lassen Anteil haben an ihrem persönlichen Weg hin zur Erfahrung eines grossen Inneren Lichts und zur Gewissheit, dass dieses Licht der ganzen Schöpfung innewohnt und sie mit dem Schöpfer eins sein lässt. Am Anfang des Weges steht eine unbestimmte Sehnsucht, am Ende eine grosse, tiefe Dankbarkeit. Mit Aquarellen von Schwester Marianne Borer, Kloster Baldegg

Zusätzliche Information

Gewicht 0.230 kg
Größe 19.9 × 14.4 cm
Autorin

Theres Meyer Felder

ISBN

978-3-9523638-4-3